ICH BIN WERTVOLL
- so wie ich bin -

DU BIST WERTVOLL
- so wie Du bist -

JEDES WESEN IST WERTVOLL
- so wie es ist -

ICH LIEBE MICH SO, WIE ICH BIN
ICH LIEBE DICH SO, WIE DU BIST
ICH LIEBE DIE WELT SO, WIE SIE IST

Dies in jeder Situation des Alltags zu leben, ist unsere tägliche Herausforderung.

 

 

Jeder Mensch lebt in sich durch seinen Bauplan und durch die ihm von seiner Umwelt mitgegebenen Bedingungen, Fähigkeiten, Qualitäten und Grenzen. Jeder Mensch handelt in jeder Situation so, wie es ihm gerade in diesem Moment möglich ist. Kein Mensch agiert aus böser Absicht heraus, er kann eben nur so. Das bedeutet nicht, dass jeder tun und lassen kann, was er will, ohne Rücksicht auf seine Umgebung zu nehmen. Veränderungsprozesse sind notwendig für alle – für Kinder und für Erwachsene. Nur müssen Veränderungen aus sich selbst heraus mit Einsicht und Vertrauen in die Umwelt geschehen. Der Weg der Veränderung kann immer nur der einer Annahme der vorhandenen Bedingungen sein, wie diese auch immer gestaltet sein mögen.

dubistwertvoll

Wir leben alle miteinander in einer Lebensgemeinschaft, in der wir aufeinander angewiesen sind. Jeder hat seine Aufgabe, seine Verantwortung und seine Berechtigung im Leben. Ein sich Heraushalten aus dem Leben ist somit nicht möglich und führt ins persönliche Abseits.
Wenn wir immer mehr allen Menschen und uns selbst mit Empathie (die Fähigkeit und Bereitschaft sich selbst und den anderen zu verstehen und anzunehmen) und Liebe begegnen und unsere und ihre Bedürfnisse erkennen können, können wir uns selbst und die anderen in ihrem Sein so annehmen, wie sie sind. Dann ist es nicht länger notwendig, uns und die anderen verändern zu wollen. Die Veränderung geschieht dann von selbst, weil sie aus Verständnis, Vertrauen und Liebe geschieht. Und erst dann wird jeder sich selbst entfalten können, aus sich selbst heraus in Freiheit, Kreativität und Liebe zu sich selbst und dem Leben als Ganzes.

Immer wenn es uns gelingt, in Lebenssituationen mit uns und anderen in Empathie zu sein, ohne in die emotionale Opfer- und Täterrolle einzusteigen,  erreichen wir für uns selbst und für andere eine lebensbereichernde Atmosphäre der Freiheit, der Harmonie und der Liebe. Diese Atmosphäre wollen wir in unserem Lernzentrum gemeinsam leben. Die sich daraus ergebenden Möglichkeiten für unsere Kinder nach dem Prinzip der Reversibilität, sind nicht in Grenzen zu fassen und werden uns alle unser ganzes Leben lang bereichern.